„Es ghert anfåch mehr gschmust“

Oder: „Küssen kann man nicht alleine“

Der Kuss ist ein Ausdruck der Liebe, der Zuneigung und der Freundschaft. Zu diesem Thema melden sich 3AK und 3BK am Ende des Wonnemonats Mai zu Wort. 

Obwohl in Zeiten von Corona nicht immer und mit jedem möglich, haben sich die beiden Klassen unlängst im Deutsch-Unterricht bei Prof. Andrea Knauder zwar nicht praktisch, aber theoretisch und kreativ mit dem Thema „Küssen“ beschäftigt. Anhand von teilweise bekannten Gedichten und Liedtexten wurde auf das Thema eingestimmt, um sich in weiterer Folge wissenschaftlich damit auseinanderzusetzen, was sich bei einem Kuss im Körper abspielt und was dabei ausgelöst wird.

„„Es ghert anfåch mehr gschmust““ weiterlesen

Horrorvision: Eine Welt ohne Bienen

Stirbt die Biene, stirbt der Mensch!

Da an der Praxis-HAK in diesem Schuljahr „Nachhaltig die Region gestalten“ als Jahresthema diente, widmeten sich auch die Schüler/innen der 2AK in mehreren Deutsch-Stunden bei Prof. Andrea Knauder dem sehr aktuellen Thema „Bienensterben“.

In einem informativen Teil informierten sich die Schüler/innen, in Kleingruppen aufgeteilt, über die Unterschiede zwischen Honig- und Wildbienen, deren Bedeutung für die biologische Vielfalt und die landwirtschaftliche Produktion. Weiters lernten sie die Ursachen des Bienensterbens kennen und suchten nach möglichen Lösungsansätzen zum Bienenschutz. Dabei wurde vor allem die Völkermarkter Region unter die Lupe genommen, wo die in Kärnten vorherrschende Carnica-Biene im Rahmen der „Austrian Carnica Association“ besonders gehegt, gepflegt und verteidigt wird. Die Erkenntnisse wurden in Kurzpräsentationen mit Plakateinsatz vorgestellt.

„Horrorvision: Eine Welt ohne Bienen“ weiterlesen

„Ein Gedicht sollen wir schreiben“

Die Suche nach dem passenden Versmaß

Immer wieder sorgen Praktikant/innen in den allgemeinbildenden Gegenständen für frischen Wind an der Praxis-HAK Völkermarkt. Zwei von ihnen waren im Unterricht von Prof. Andrea Knauder in der 2AK für eine eine spannende Lyrik-Einheit verantwortlich.

Im Rahmen des Unterrichtspraktikums wurde von uns mit den Schüler/innen der 2AK eine Doppelstunde zum Thema „Gedichte“ geplant und durchgeführt. Dabei ging es darum, Theorie und Praxis im Umgang und Schreiben von Gedichten kennenzulernen und auszuprobieren.  Uns als angehende Lehrerinnen ist die große Kreativität einiger aufgefallen und deshalb haben wir ein paar Gedichte für diesen Kulturblog ausgesucht…

Victoria Ehrlich, Pascale Possautz


Warten auf den Frühling

Sonnenstrahlen lachen beim Fenster herein,
einzelne graue Wolken werden bald Geschichte sein.
Man hört die Vögel singen
und sieht bereits die ersten Knospen springen.

Der Frühlingswind zieht durch die Straßen
und die Bäume sind bereits dabei,
ihre alten Blätter fallen zu lassen.
Alles fühlt sich an so frei,
alle sehnen sich den Frühling herbei.

Doch noch lässt er auf sich warten
und man sieht noch keine Blumen blühen im Garten.
Bald gibt es dann die Wende,
dann hat dieses lange Warten ein Ende.

„„Ein Gedicht sollen wir schreiben““ weiterlesen